[ Sponsorenlogos: Förderverein CampusSource e.V., Helmholtz Open Science Office und de-RSE e.V. ]

campusSOURCE vergibt im Jahr 2022 in Kooperation mit
dem Helmholtz Open Science Office und dem de-RSE e.V. den

campusSOURCE Award 2022

Bekanntgabe Preisträger Infos zu den Preisträgern Ausschreibung Call for Application

Pressemitteilung 09.02.2022

Bekanntgabe der Preisträger

Forschungsfragen mit Hilfe selbst programmierter Software zu untersuchen, gehört inzwischen zum Standard wissenschaftlichen Arbeitens. Forschungssoftware wird dabei von Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Ausbildungen entwickelt. Wissenschaftler:innen, Studierende, und professionelle Softwareentwickler:innen in unterschiedlichen Positionen tragen in großer Diversität dazu bei. Unter dem Titel "The Software Pillar of Open Science" stand Forschungssoftware aktuell bei der Paris Open Science European Conference (OSEC) letzte Woche im Rahmen der französischen Ratspräsidentschaft im Mittelpunkt. Oft wird Forschungssoftware aber noch als Nebenprodukt behandelt. Der campusSOURCE Award 2022 leistet einen Beitrag dazu dies zu ändern und rückt, mit dieser erstmals deutschlandweit vergebenen Anerkennung die Wissenschaftler:innen, die als Teil ihrer Forschung auch Software entwickeln, stärker in den Fokus.

Die Entscheidung wurde von einer Jury getroffen, deren Mitglieder verschiedenen, bundesweit verteilten Forschungs- und Lehreinrichtungen angehören. Es gab eine große Bandbreite an Einreichungen, für die im Einzelnen eine vergleichende Bewertung nicht einfach war und, die die zunehmende Bedeutung des Themas deutlich macht.

CampusSource, das Helmholtz Open Science Office und die Gesellschaft für Forschungssoftware de-RSE e.V. zeichnen nun Personen und Teams aus, die mit ihrer Arbeit wesentliche Beiträge zur Unterstützung von wissenschaftlich Arbeitenden leisten, die Forschungssoftware entwickeln und so neue und innovative Forschungssoftware ermöglichen. Wir freuen uns, den Preisträger:innen des campusSOURCE Awards 2022 für ihre hervorragende Arbeit gratulieren zu dürfen.


Der 1. Preis mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 € geht an:

Lukas Heumos, Philipp Ehmele, Tobias Langes, Helmholtz Zentrum München

"best-practice programming templates with cookietemple“


Der 2. Preis mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 € geht an:

Stephan Druskat, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

"Das Citation File Format (CFF): Forschungssoftware zitierbar machen“


Die 3. Preise mit einem Preisgeld in Höhe von jeweils 2.000 € gehen an:

Dr. Jan Linxweiler und seinem Team, Technische Universität Braunschweig

"SURESOFT: Ein Ansatz für nachhaltige Softwareentwicklung in der Wissenschaft“

und

Dr. Benjamin Fuchs und seinem Team, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

"Programmieren und Mehr: Erfahrungen mit der Entstehung von research software engineering"


Der Sonderpreis für besonderes studentisches Engagement geht an:

Jonas Hagenberg und Linda Dieckmann, Max-Planck-Institut für Psychiatrie

"Der Codeclub am Max-Planck-Institut für Psychiatrie"


Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der CampusSource Tagung 2022 am 17. März 2022 an der FernUniversität in Hagen (Online), auf der die Inhalte der prämierten Einreichungen im Rahmen eines Vortrags durch die Preisträger:innen vorgestellt werden. Weitere Informationen zu den Arbeiten der Preisträger:innen stellen wir auf einer Informationsseite zusammen.